So virtuell aufgeräumt …

10 Apr

… einiges ist in den Müll gewandert….

 

Wen interessiert auch heute noch BF ? Oder ein Bandtalk. Das ist etwas was gewesen ist, das gut war solange es war.

Es ist ja nun nicht so das ich mein Interesse an Musik verloren hätte, ne ne neeeeehhh auf gar keinen Fall,

Musik ist immer noch etwas essenzielles in meinem Leben. Geht gar nicht ohne… und es bleibt auch weiter das stöbern

und suchen und finden von dem was nicht jeder hört und hat … weil es einfach gut ist. Und mhhh es ist auch irgendwie ein Selbstläufer,

im anderen virtuellen Rumtreibplatz von mir ergibt es sich einfach ganz von allein das jemand anklopft und mit einem weiteren Stück

Höhrenswertem winkt. Ausserdem muss ich ja gestehen das ich auch das tippern mit manch einem da erheiternd finde, es ist ist

eben toll sporadisch rein zu schauen und aus dem Postkasten blinzelt einem schon ein „Ma Belle … “ entgegen und

ich weiss das ich an diese Nachricht nahtlos anknüpfen kann, egal ob ein Tag oder ein Jahr vergangen ist, dreht es sich doch

immer um die Musik. Oder das na seh dich, hast du einen Kaffee, ja ich auch… willst mal was neues von mir hören… Na klaro,

ich bin ja schliesslich neugierig und es ist toll offen zu sagen was gefällt, und was nicht…

 

Anderes ist geblieben, auch wenn es vergangenes ist.

Manches davon weil ich es heute immer noch so unterschreiben würde, weil es so ist. Weiter entwickelt mit der Zeit, aber der Kern ist das was zählt, und der ist geblieben.

Anderes davon ist eine Momentaufnahme, in Worte gefasst, ausgedrückt aus meinem Inneren in jener Situation. So wie das „Von Arschlöchern und anderen Heldentaten …“ … Jedes Wort so gemeint, doch durch die Veränderung ist meine Perspektive dazu heute eine andere … Oder sollte ich besser sagen, das die drei Werke, die ich in jener Zeit geschrieben haben mir, hätten mir sogar damals schon die Augen öffnen müssen, das ich es eigentlich gewusst habe ?

Hab es ja selber geschrieben, das der Kopf es schon weiss, aber aus welchen Gründen auch immer, hab ich es nicht wirklich gesehen… lag wahrscheinlich an der Perspektive. Aber das was da nach wieder aufgewärmt wurde, war von dem Zeitpunkt an dem es wieder begann zum scheitern verurteilt, denn die Verletzung war da. Ist sie immer noch, denn wer sagt er kann vergessen belügt sich nur selbst.

Und das mit dem verzeiehen … was soll ich sagen. Natürlich kann man verzeihen, soweit verzeihen das das Vergessen in dem nicht mehr dran denken liegt, weil aufrechte Reue, echtes Bedauern da ist. Aber dieses gelingt nur wenn der, der Wunden zufügt sich mit seinen Taten und Handlungen auseinander setzt, ihre Konsequenzen begreift, und dann beginnt sich absolut ehrlich zu entschuldigen. Geschieht dies nicht …

Weder vergessen noch verziehen …

Ganz einfach oder ?

Einfache, simple, harte Worte. Aber dem ist eben so. Und zu diesen stehe ich. Ich wühle die Dinge nicht wieder auf, aber ich akzeptiere sie für mich und handele dem entsprechend.

Und nun gibt es nur noch einen Blog, gespickt mit alten Dingen die ihre Gültigkeit aus dem ein oder anderen Grund behalten, und ich werde von nun an nur diesen einen Blog befüllen, oder eben meinen Block, denn nur virtuell bin ich eben nicht 😉

Just ME, MEYSELF & I

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: