Me, Myself & I

Über mich ?

Da gibt es viel zu sagen und doch so wenig.

Herrlich Unkpliziert in meiner Kompliziertheit…

Das löst ein Fragezeichen in der aus ?

Na willkommen in meinem Microcosmos, nimm dir einen Stuhl und setz dich…

Aber erwarte keine Norm, keinen Standart.

Jede Seite an mir ist Zartbitter…

Ausser der Standart zwei wundervollen Kinder zur Seite zu stehen,

sie auf ihrem Weg ins Leben zu begleiten.

Deren Herzen die perfekte Symphonie schlagen,

das absolut schönste Lied der Welt.

Frag mich nach meiner Lieblingsfarbe und die bekommst keine normale Antwort…

Denn ich gebe den Kontrast dazu, und wenn Du deine Perspektive ein wenig veränderst,

verstehst du was ich meine, oder auch nicht…

Macht mir aber nichts,

denn ich bin ich,

und du bist du.

Der Punkt ist doch sich selbst zu finden,

und nicht zu verlieren…

Aber dabei die natürliche Dynamik der Veränderung nicht vergessen,

die Natur der Entwicklung…

Wieso ich so oft … setze ?

… der Raum für Phantasie und auch der Platz für tausend Dinge

die es mehr zu sagen gibt, oder die eigene Interpretation.

Musik, nicht einfach nur hören…

Nimm mir die Musik und die nimmst mir was wichtiges…

Aber doch höre sie manchmal nicht nur einfach..

Ich verbieg dich nicht, verbieg du mich nicht…

Setz dich nimm dir einen Kaffee und lass uns über alles und nichts

reden…

Wenn ich schweige, dann nicht weil ich nichts zu sagen haben,

sondern den Moment geniesse…

Ich liebe altmodisches schreiben auf einem Block,

Bücher die mit in die Wanne können, auf der Couch mit dabei sind,

oder an Orten wo es einfach keinen Strom gibt.

Herrlich knautschbar, überall verfügbar…

Verschliesse mich aber auch dem elektronischen nicht.

Bis zu einem gewissen Punkt.

Die Welt kann wissen wer ich bin, doch soll sie mich doch fragen,

wenn  es sie wirklich intressiert.

Ich denke was ich sage, und sage was ich denke.

Ich bin Inflexibilis,

egal ob im lachen oder im weinen.

Liebe die Sonne wie den Regen.

Zählen tut das wer man ist, nicht was.

Ich hole niemandem die Sterne vom Himmel,

denn sonst kann ich sie nicht mehr mit ihm betrachten.

Ich liebe Sonnenblumen, weil sie sind wie sie sind und

steh auf rote Gummibärchen.

Das Wort ist ein Mittel zum Ausdruck, sowie es

auch die mächtigste Waffe ist…

Denke niemals du kennst mich…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: